Peter Hess, der Leiter des Peter Hess Insitituts für Klangmassageausbildung und Klangmethoden hat die Klangmassage in jahrelanger Forschung und Praxis an die Bedürfnisse der Menschen in den westlichen Kulturen angepasst.
Von sanfter, aber hochwirksamer Entspannung bis zur zielgerichteten Anwendung in Heil- und Heilfachberufen reichen ihre Anwendungsmöglichkeiten.

Bei der Klangmassage, einer ganzheitlichen Methode, werden die Peter Hess-Therapieklangschalen nach einem bestimmten System auf den bekleideten Körper gesetzt und sanft angeklungen. Die obertonreichen Klänge einer Klangschale, die aus bestimmten Metalllegierungen besteht, sind nicht nur hör- sondern auch spürbar.
 
In der östlichen Vorstellung ist der Mensch aus Klang entstanden. So geht es bei der Klangmassage in erster Linie darum, wieder in Ein-Klang mit sich und seiner Umwelt zu kommen.
Neben der Entpannung fördert diese Therapie vor allem auch die Selbstheilungskräfte, körperliche Symptome wie Verspannungen in Schulter- und Nacken, Rückenbeschwerden oder Kopfschmerzen können aufgelöst werden, besonders wenn die Beschwerden auf Stress zurückzuführen sind, denn ähnlich wie Berührungen haben auch Klänge eine heilende Wirkung auf Körper, Geist und Seele.


"Die Seligkeit eines Augenblicks verlängert das Leben um tausend Jahre" Japanisches Sprichwort

Klangschalen3